Naturforum, Fotocommunity, Video Community, Spiele/Unterhaltung und Blog Das Forum wird am 31.03.2017 abgeschaltet. Alle Fotos und Beiträge werden dabei gelöscht.

SN

#1

"wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 23.01.2012 14:53
von Naturfreund • Naturschützer/in | 854 Beiträge

Anläßlich der "Grünen Woche Berlin" 2012 gibt es erneut Widerstand gegen die Agrarpolitik, ob National, oder EUmäßig. Am 21.01.2012 fand unter Anderem eine Großdemo im Regierungsviertel statt. Sammelpunkt war bis 11:30h am Hauptbahnhof. Es war interessant zu sehen, wie die Menschen dort hin strömten, bei einem Wetter, das ganz sicher NICHT für hohe Teilnehmerzahlen sprach. Im Radio wurde mittags gemeldet, daß 23.000 Menschen teilnahmen. Diese Zahlen wurden dann von verschiedenen medien verkündet, auch vom Fernsehen.

Gegen 11:30h setzte sich der Zug in Bewegung, zog bei zunehmenden Regen entlang dem Spreebogen zum Kanzleramt. Die genaue Route wird von diversen Medien, incl. ausführlicher Berichterstattung, übermittelt.

Mein Anliegen ist die Eröffnung dieses Themas, zu dem sich Jede/r eingeladen fühlen darf, auch eigene Erlebnisse, und Fotos, sowie die Meinung zum Thema der Veranstalter zu äußern.
Ich selber biete hier von mir gemachte Aufnahmen in und um den Hauptbahnhof an, die gerne ausschließlich von Traute kopiert und anderweitig im Sinne der Demo verwendet werden können. Veröffentlichung ohne mein Einverständnid einzuholen, sind widerrechtlich. Die hier abgebildeten Personen haben sich bereitwillig zum Fotografieren aufgestellt, und sind Teil einer öffentlichen Szene, somit entfällt der Anspruch auf das Personenrecht. Ich bitte lediglich, dem Urheberrecht gemäß den Namen des Fotografen ( "by Mannes Fotos" ) beizufügen. Ins Foto klicken, mit re. Mausklick auf "Grafik kopieren" zeigen.

Ich habe dieses Thema vorübergehend als "AKTUELL" markiert, und es bleibt einstweilen wegen seiner Wichtigkeit solange an 1. Stelle im Forum.
Die Bilder sind einzeln hochgeladen, damit sie leichter aufgerufen und kopiert werden können.
LG
Manne

die Bilder 1 - 7 zeigen die Teilnehmer der BI-Handorf http://www.bihandorf.de
Bild 8 zeigt den sich in Bewegung setzenden Zug

Angefügte Bilder:
Banner u Traute IMG_9310.jpg
Gruppe IMG_9313.jpg
Gruppe IMG_9314.jpg
Gruppe IMG_9316.jpg
IMG_9315.jpg
KlGruppe IMG_9312.jpg
Traute IMG_9311.jpg
Demo Zug IMG_9359.jpg

Gruß Manfred

Die Natur sichert mein Leben
ich versuche die Natur zu sichern, soweit es geht
.


zuletzt bearbeitet 24.01.2012 12:49 | nach oben springen

#2

RE: "wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 23.01.2012 15:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Guten Nachmittag!

Herzlichen Dank für die Doku und die tollen Bilder dazu,die das Ganze toll untermalen.Ich denke Traute wird sich auch darüber freuen einen Profifotografen an ihrer Seite gehabt zu haben.
Ich finde es auch ein wirklich wichtiges Thema-nur hat sich noch nicht viel geändert,umso mehr Dank an alle jene,die sich die Arbeit und Mühe machen eine Demo zu organisieren und auch daran teilzunehmen.
Ich persönlich kaufe Fleisch schon seit zig-Jahren nur vom Bauern und auch nur von den Bauern,von denen ich weiß,wie die Tiere dort gehalten werden und auch wie und wo sie geschlachtet werden.Also eine nachvollziehbare Zeit des Tieres von der Geburt bis zum Tod.
Also,wenn schon Fleisch essen,dann trotzdem nie die Achtung vom Tier verlieren.
Wahrscheinlich haben wir es am Land leichter an solches Fleisch zu kommen.Ich weiß nicht wie das in einer Großstadt funktioniert?Gibt es bei euch überhaupt noch Geschäfte,die Fleisch von Tieren anbieten,die nicht für den Masssenkonsum gezüchtet wurden?
LG



nach oben springen

#3

RE: "wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 23.01.2012 16:46
von Napu (gelöscht)
avatar

Manne, Du bis ein Engel!!!!! Ich danke Dir sehr, dass Du diese Thread eröffnet und so passende Worte zur Einleitung gefunden hast.
Es freut mich sehr, dass Du die tollen Bilder zur Verfügung stellst, ich hoffe, dass unsere örtlichen Zeitungen wenigstens eines davon mit einem passenden Bericht veröffentlichen werden.
Das Thema ist bei uns im Dorf nun so brandaktuell, weil ein ansässiger Schweinehalter (derzeit 1500 tier) einen Stallneubau anvisiert und auf insgesamt 7.500 Tiere aufstocken will. Diese Menge ist für unser Dorf unvorstellbar, was Lärm-, Geruchs- und Immissionsbelästigung angeht. Ausserdem müssen wir das Schlimmste für unsere Böden und Gewässer befürchten. Die BI Handorf hat derzeit ca., 180 Mitglieder. Davon machten sich 9 auf den Weg nach Berlin, ich muss sagen, es war überwältigend, welche Zusammengehörigkeitsgefühl da aufkommt, wenn man diese Menschenmassen um sich herum sieht, die alle das gleiche Ziel haben im Grunde.
Lange genug wurden Tiere gequält für ein billiges Schnitzel beim Discounter oder plattenweise Hähnchenschenkel auf dem Festtagsbuffet. Wenn nicht der Bürger umdenkt und bewusster einkauft und vor allem sich bewusster ernährt, denn der menschliche Körper braucht nicht wirklich täglich Fleisch und Wurst, im Gegenteil, irgendwann kann es ihm sogar schaden, und solange die Politik die grossen verabscheuungswürdigen Agrarfabriken mit millliardenbeträgen unterstützt, wird sich aber leider gar nichts ändern.
Igel bringt es auf den Punkt. Man muss nicht Vegetarier werden, man kann aber durchaus einen guten Beitrag leisten, indem man sich umschaut nach tiergerechter Schlachtviehhaltung. Einfach mal den Metzger um dei Ecke drauf ansprechen oder im Internet googeln, so einiges lässt sich dort bestimmt finden, es muss auch nicht unbedingt Bio sein, Demeter, Neuland und wie sie heissen, irgendeinen Betrieb des Vertrauens, den man sich dann auch direkt einmal anschauen darf, mit Kindern und Enkeln ein pures Freizeitvergnügen........
Ich freue mich, dass es hier jetzt auch ein Thema ist. Danke Manne!!!!!
LG, Napu


LG, Traute





Vergiss Kränkungen -
aber vergiss Freundlichkeiten nie
asiatische Weisheit


nach oben springen

#4

RE: "wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 26.01.2012 23:48
von Napu (gelöscht)
avatar

Manfred, wenn ich es technisch hinbekomme, beame ich Deine neue Aufnahme einmal hier her. Man weiss um das Leiden unser aller zukünftigen Koteletts und Hähnchenschenkel und dennoch ist man bei solchem Anblick jedesmal wieder tief betroffen.
Gerade heute habe ich ein Video einer Umfrage sehen müssen, die mich einfach nur den Kopf schütteln lässt. Es braucht noch seeehr viel Aufklärung bei den Verbrauchern, aber wenn man das hier verfolgt, dann bezweifle ich, dass das überhaupt irgendwann zum Ziel führt..........

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ex.../extra3717.html

Schwein Gruene Woche


LG, Traute





Vergiss Kränkungen -
aber vergiss Freundlichkeiten nie
asiatische Weisheit


nach oben springen

#5

RE: "wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 27.01.2012 11:19
von Naturfreund • Naturschützer/in | 854 Beiträge

Traute, ich muß mir immerwieder klarmachen, daß sich die Menschen alle unterscheiden, und doch im Elementaren gleich sind. Es gibt diese und jene.
Empfindlichkeiten, Gier, Haß, Verletztsein, alles ist vertreten.
In diesem NDR-Video-Beitrag überwiegt die Gier, die Gefährdung wird verdrängt. Ramsauer wird genötigt, sich zwischen den gewerblichen Interessen und der klaren Haltung gegenüber den Bürgern zu entscheiden. Er entschied sich aus dem Bauch für das Gewerbe, und gegen die Bürger, als er sich instrumentalisieren ließ, und das Fleisch aß (als gutes Beispiel die angebliche Sorglosigkeit demonstrierte)
Die Bürger werden so mit Gefährdungen durch Lebensmittel informativ überhäuft, da glauben nicht wenige, das ist überzogen, und wissen gar nicht mehr was sie denken sollen.
Zur Gefährdung, die die Bürger hinnehmen, gehört ja auch Rauchen und Alkohl im Übermaß.
Die tatsächliche Gefahr durch Genveränderung ist noch nicht ausreichend schlüssig belegt. Wir wissen ja noch gar nicht was da durch eigenständig ablaufende Mutation evtl. auf uns zukommt.
Die Ansichten, entweder durch Wissen geprägt, oder durch Unwissenheit und Übernommenes, gehen extrem auseinander. Oder es wird aus Lust an der Sache (z.B. Fleisch essen, und beim weniger betuchten Bürger aus Geldsorgen billiges Fleisch kaufen) einfach weggesteckt, was zu bedenken wäre. So ist der Mensch.


Gruß Manfred

Die Natur sichert mein Leben
ich versuche die Natur zu sichern, soweit es geht
.


nach oben springen

#6

RE: "wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 27.01.2012 20:12
von Napu (gelöscht)
avatar

Da gebe ich Dir Recht.
Allerdings sind doch die negativen Auswirkungen der Antibiotika inzwischen wissenschaftlich belegt und haben auch schon fatale Folgen in der Medizin gezeigt.......
Zumindest tut sich so ganz langsam etwas, die Bürger werden zum Nachdenken angeregt, auch wenn einige es vll. noch nicht zugeben, sie tun es doch, denke ich.
Trotzdem darf es nicht sein, dass Menschen, die auf ihr Budget achten müssen, schädliche Substanzen in sich hinein schaufeln....., ich seh das auch noch nicht sooooo eng, und esse noch überall mein Schnitzel auf, wenn ich eines serviert bekomme, aber man kann doch vieles an seinen Gewohnheiten ändern und somit auch den Verantwortlichen zeigen, dass es so nicht weitergehen kann. Wenn eine breite Masse mitmacht.
Achja und mit den evtl. Spätfolgen genveränderter Nahrung......ich finde die Vorstellung grausam, erstmal alles zu essen und abzuwarten, wie die Kinder aussehen, die in 20 Jahren geboren werden.......


LG, Traute





Vergiss Kränkungen -
aber vergiss Freundlichkeiten nie
asiatische Weisheit


nach oben springen

#7

RE: "wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 28.01.2012 13:16
von Naturfreund • Naturschützer/in | 854 Beiträge

Ich verbinde mal mein Bild der Tierhaltung aus der Foto-Galerie hierher, damit auch die Kommentare zum Thema gelesen werden können, ohne alles neu hier zu schreiben.
LG

Bite im Bild die Kommentare als Diskussionsergänzung lesen. Danke
Nach dem Klick ins Bild öffnen sich auch die Kommentarfelder


Nachtrag: Ach ja Traute, habe ich bei dem vielen Durchschauen und Lesen aus den Augen verloren, ich lese in einem Thema ja nur das Aktuelle. Man wird halt älter . Stimmt, hattest Du ja top verlinkt, danke !!!


Gruß Manfred

Die Natur sichert mein Leben
ich versuche die Natur zu sichern, soweit es geht
.


zuletzt bearbeitet 29.01.2012 10:23 | nach oben springen

#8

RE: "wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 29.01.2012 08:39
von Napu (gelöscht)
avatar

Guten Morgen, Manfred!
Das hatte ich schon gemacht.....grins.....2 Komms weiter unten....
aber doppelt hält besser

Schönen Sonntag!!!!


LG, Traute





Vergiss Kränkungen -
aber vergiss Freundlichkeiten nie
asiatische Weisheit


nach oben springen

#9

RE: "wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 29.01.2012 12:38
von Naturfreund • Naturschützer/in | 854 Beiträge

Um den Besuchern/innen auch den Eindruck vom Zustand der Tiere, der Verlautbarung der Händler und Betriebe, und das fragliche Zusammenspiel zwischen Aussage, und Handlung zu zeigen, verlinke ich das Bild und die Kommentare darunter in diesen Thread
LG
Manne


Gruß Manfred

Die Natur sichert mein Leben
ich versuche die Natur zu sichern, soweit es geht
.


nach oben springen

#10

RE: "wir haben es satt" : Tierhaltung und unsere Essgewohnheiten

in Tierschutz 29.01.2012 21:18
von Napu (gelöscht)

LG, Traute





Vergiss Kränkungen -
aber vergiss Freundlichkeiten nie
asiatische Weisheit


nach oben springen

                             Kurzinfo                                 

Ich lade in das angeschlossene Insektenprojekt ein
   nur angemeldete Fotograf können den Bestimmungstafeln ihre Bilder anbieten
 Eine Registrierung wird erst nach vorheriger Kontaktaufnahme bearbeitet
per Gästebuch, oder Mail  " Foruminsekten@aol.com  " 
             

Hier entlang zum Insektenbestimmungsprojekt


Statistiken 
 
zur Fotocommunity  Zum Gästebuch nach oben

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: harryjack
Forum Statistiken
Das Forum hat 363 Themen und 2516 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen