Naturforum, Fotocommunity, Video Community, Spiele/Unterhaltung und Blog Das Forum wird am 31.03.2017 abgeschaltet. Alle Fotos und Beiträge werden dabei gelöscht.

SN
09
Oktober
2012

Tempelhofer Feld - Tempelhofer Freiheit ------ Kinderbaustelle „Gecekondu“

Meine Frau und ich haben dieser Tage erstmalig das Tempelhofer Feld besucht. Vieles ist uns sofort erfreulich ins Auge gesprungen. Besonders der Parkur der Vermieter macht mit den Angeboten Eindruck, und wir haben ewig lange den Kitern auf der Seite Columbiadamm zugesehen.

Heute beschreibe ich die Kinderbaustelle „Gecekondu“. Sie ist die sogenannte Bastelecke für Kinder, nahe der Oderstrasse, und leider keine Augenweide. Es wirkt eher wie eine Müllecke, und herausragende große Nägel sehe ich als eine erhebliche Gefahr für die Kinder.
Der Ursprungsgedanke ist sicher sehr gut. Kinder können im Beisein der Erwachsenen/Eltern frei und zwanglos bauen. Schon einige "Hütten" sind entstanden, und man sieht die Fantasie, die Kinder dabei entwickeln.

Iich habe deshalb mit Grün Berlin deshalb heute telefoniert, und das als Mail nochmal zusammengefasst. Man zeigte sich sofort offen, und sagte zu, für die Sicherheit der Kinder augenblicklich das Notwendige zu veranlassen.

Eine Antwortmail stelle ich mit Genehmigung als Kommentar ein.


Ich habe einen Blog erstellt, der bitte weniger als harsche Kritik verstanden werden soll, sonder Gelegenheit bietet, aufgrund von Besuchereindrücken evtl. korrigierend etwas zu verändern.

blog.html

Ich bedauere weniger positiv berichten zu können, bin aber noch nicht mit dem Blog fertig, und werde das Positive (z.B. Arche Metropolis) und weitere Eindrücke deutlich machen.

Alle angefügten Fotos sind von mir, und unterliegen dem Urheberrecht.
Sie sind anklickbar zum Vergößern

1 Kommentar Kategorie: Umwelt und Natur Autor: Naturfreund 09.10.2012 10:36
05
Oktober
2012

Tempelhofer Feld - Tempelhofer Freiheit ------ die Gärten

Der RBB hatte in der Abendschau die Gärten vorgestellt, alles auf Hochbeeten, und zur Nutzung der Bevölkerung freigegeben.
Vom Eingang Oderstrasse ist es nur ca. 100Mtr. dort hin. Dort angekommen erfragten wir die Idee, wie man mitmachen könnte, und welche Bedingungen es gäbe. Leider war wenig Offenheit, bzw. Freundlichkeit die Resonanz, und es wurde gleich von den Schwierigkeiten gesprochen. Man muß sich beim Verein anmelden, der das Gelände gepachtet hat. Bei den mehr als 300 Interessierten ist kaum Aussicht auf eine kleine Fläche zum Bebauen zu erwarten. Als ich die fehlende Besucherfreundlichkeit ansprach wurde knapp gesagt:"sowas brauchen wir hier nicht". Ein in der Nähe stehender "Gartenflächeninhaber" sagte darauf, es spielen sich hier untereinander Sachen ab, die wenig erfreulich sind.
Uns bot sich auf dem Platz ein wüstes Durcheinander an Baumaterialen, die scheinbar aus Hinterhofmüll, oder von Baustellen sein könnten. Zersplitterte Bretter, angemorscht, ein Sessel, der halbschräg zusammengebrochen neben einem Beet stand, verschmutze Planenreste über Pflanzen, unansehnliche kleine Holzverhaue für die "Beete", verrostete Gießkannen und mehr machten einen unschönen Eindruck. Man schien alles, was auf jeden Müllplatz landet für die Gartengestaltung gebrauchen zu können, bzw. dort eingesetzt zu haben.
Meiner Frau und mir, sowie Kollegen , die später den Platz besuchten, bot sich ein Eindruck, der mehr wie eine Müllecke, denn als Hobbygärtenplätzchen wirkt.
Ich lasse ein paar Fotos selber sprechen, obwohl es mir nicht sehr gelang, dieses dortige Erscheinungsbild wirklich einzufangen.

Bild 1 Kontaktdaten des Vereins
Bild 2 Rübezahl Verein
Bild 3 Fernseher, nett als Hamsterkäfig hergerichtet (aber entgegen der Prämisse, dass dort kein Platzstic, bzw. umweltschädliches material verwendet werden soll)
Bild 4 der Anblick der Hobbyanlage in der Übersicht
Bild 5 eine witzige Anlage, allerdings für uns die einzige ernstzunehmende und angenehme Fläche, bzw. Gestaltung


.... .... .... ....

Jetzt kommentieren Kategorie: Umwelt und Natur Autor: Naturfreund 05.10.2012 11:35
17
April
2011

Vortrag

Vortrag eines Mädchens zu Insekten im Garten auf YouTube.



Vielleicht regt es den einen oder anderen an, selbst etwas für Wildbienen im eigenen Garten oder selbst auf dem Balkon zu tun. Das ist auch ein Tipp für Fotografen, denn dann kommen die kleinen Insekten sehr einfach vor die Linse.



Einfache Baupläne als Anleitung sind hier zu finden: Baupläne Insektenhotel
Viele Spaß beim Bauen, Aufstellen und Beobachten wünscht Lothar

2 Kommentare Kategorie: Umwelt und Natur Autor: Liebe Natur 17.04.2011 00:58
Blog Kategorien
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Blog empfehlen
Die aktivsten Blogs
Letzte Kommentare der Blogs
  • "Anwortmail von Grün Berlin im Original, mit Genehmigung hier ausgestellt Sehr geehrter Herr Sonder, vielen Dank für die Nachfrage ............ Anmerkungen, Kommentare und insbesondere für den H..."
    von Naturfreund in Tempelhofer Feld - Tempelhofer Freiheit ------ Kinderbaustelle „Gecekondu“
  • "Pitti sagt es. Sie selber hat aber Bedenken ob das nicht zu Komplikationen führen kann..... Mich fasziniert der Gedanke natürlich sehr. Danke für deinen Beitrag. LG Manne"
    von Naturfreund in Vortrag
  • "Eine gute Idee, wir sind schon am überlegen, ob wir auf unserem Balkon solch ein Insektenhotel aufbauen sollen.Wir sind uns aber nicht sicher, im Hochhaus im 7.Stock, ob unsere Nachbarn damit einverst..."
    von Fotopitti in Vortrag

                             Kurzinfo                                 

Ich lade in das angeschlossene Insektenprojekt ein
   nur angemeldete Fotograf können den Bestimmungstafeln ihre Bilder anbieten
 Eine Registrierung wird erst nach vorheriger Kontaktaufnahme bearbeitet
per Gästebuch, oder Mail  " Foruminsekten@aol.com  " 
             

Hier entlang zum Insektenbestimmungsprojekt


Statistiken 
 
zur Fotocommunity  Zum Gästebuch nach oben

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: harryjack
Forum Statistiken
Das Forum hat 363 Themen und 2516 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: