Naturforum, Fotocommunity, Video Community, Spiele/Unterhaltung und Blog Das Forum wird am 31.03.2017 abgeschaltet. Alle Fotos und Beiträge werden dabei gelöscht.

SN

#1

Igels Clivie

in Foto-Technisches 17.03.2012 07:34
von Napu (gelöscht)
avatar

g62p2290-Clivia.html

Hallo Gertraud, bezogen auf Deinen letzten Eintrag beim Bild fiel mir noch etwas ein. Hast du mal versuchst, die Messpunkte zu verändern?
Willst Du nur einen sehr kleinen Bereicht scharf bekommen, dann nimmst Du einen einzigen Messpunkt, für einen grossen Bereich wählst du alle.
Dazu drückst Du erst den Auslöser halb durch, drückst anschliessend auf den Knopf an der rückseite oben ganz rechts, dann leuchten die aktiven Punkte rot auf im Sucher. Um sie zu ändern drehst Du nun das Wahlrad solange bis alle aktiv sind. Versuchs mal.
Stattdessen kannst Du aber auch die Einstellung "A-Dep" am Programm-Wahlrad nehmen, = grosse Schärfentiefe, müsste aufs Gleiche rauskommen, obwohl Du bei dem Programm nur noch die ISO und die Helligkeit korrigieren kannst.


LG, Traute





Vergiss Kränkungen -
aber vergiss Freundlichkeiten nie
asiatische Weisheit


nach oben springen

#2

RE: Igels Clivie

in Foto-Technisches 17.03.2012 20:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Traute,

Danke für deine Hilfestellung.
Ja ich habe beides probiert.Sowohl mit einem Punkt,als auch mit der Mehrfeldmessung.Aber irgenswie habe ich es mit dem Tele nicht so scharf bekommen,als mit dem normalen Objektiv.Das störte mich so sehr.
Ich werde es morgen nochmals wiederholen,damit ich dir den Unterschied zeigen kann.Die Bilder von heute leider bereits gelöscht.
Danke,dass du dir die Zeit genommen hast und darauf eingingst.
Schönen Sonntag!
LG Gertraud



nach oben springen

#3

RE: Igels Clivie

in Foto-Technisches 18.03.2012 00:15
von Napu (gelöscht)
avatar

Zeit auf mindestens 1/200 stellen, wenn gutes Licht auch kürzer, dann macht ein kleiner Verwackler nichts aus.
Manchmal stell ich auch den Selbstauslöser auf 2 sec., dann muss ich nur noch sehen, dass ich nach dem Abdrücken möglichst still halte. Der kleine "Ruck" vom Auslösen bleibt dann schon mal weg.
Bin gespannt auf Deine Test-Fotos.
Welches Objektiv hattest Du beim Schmetterling?


LG, Traute





Vergiss Kränkungen -
aber vergiss Freundlichkeiten nie
asiatische Weisheit


nach oben springen

#4

RE: Igels Clivie

in Foto-Technisches 18.03.2012 08:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Traute,
den Schmetterling mit Tele aufgenommen,da die Palmzweige sehr weit in der Höhe.
Habe heute nochmal die Clivie mit vielen verschiedenen Einstellungen fotografiert,allerdings nicht so sehr auf den Hintergrund geachtet.Wollte sie einfach nur "schärfer" bekommen.Will mit Tele nicht so richtig gelingen.
LG

Angefügte Bilder:
Tele 1125.JPG
Tele 1200.JPG
kl.1125.JPG
kl 200.JPG
Iso 200 1 200.JPG


zuletzt bearbeitet 18.03.2012 09:14 | nach oben springen

#5

RE: Igels Clivie

in Foto-Technisches 18.03.2012 10:13
von Naturfreund • Naturschützer/in | 854 Beiträge

Gertraud, Bild 4 ist am wenigstens scharf.
Mit dem Tele mußt Du den unscharfen Nahbereich berücksichtigen (unter 1 1/2 mtr). Evtl. bist Du einfach zu dicht gewesen, wenn Du mit dem 17:85er klare Aufnahmen bekommst.
2. das Tele hat durch die Verlängerung einen anderen Weg (Hebelwirkung), dadurch kann mal schneller verzittern. Allerdings wäre dann kaum ein Schärfepunkt zu sehen.
Du kannst für solche Studien hier gerne 1024Px hochladen, umso genauer kann man den Schärfepunkt ansehen.
Wenn Du die Exif kopierst hier beifügst, können wir mehr zur Aufnahme erkennen, um direkter antworten zu können.
Eine Hilfe ist, wenn Du mal ganz in Ruhe die "Meßfeldeinstellungen" im Handbuch liest. Das bezieht sich nicht nur auf den HG bezüglich Helligkeit, sondern auch auf das Schärfeld. (Dichter am Motiv gemessen ist die Belichtung anders als im Umfeld, und mehr Licht heißt weniger verzittern, also mehr Schärfe.)
Wenn wir Insektenmakros schießen, stellen wir fest, daß
"Spot" (der Punkt) ein kleineres Messfeld zeigt, und der Schärfebereich sehr eng ist (lt. Handbuch 3,5% des Sucherbereichs
"Selektivmessung" (das Symbold Klammer wagerecht) einen etwas größeren Schärfefeldes hat , 8,5% größer zum zentralen Sucherpunkt
"Mittenbetonte Integralmessung" (Symbol ->viereck<- ) , das Meßfeld liegt in einem größeren Kreis zum zentralen Meßpunkt
"Mehrfeldmessung" (alle neun Punkte) es wird automatisch an 2 bis mehreren Punkten gemessen.



@Traute
Selbstauslöser ist insofern richtig, daß es einen nur kurzen Auslöserruck gibt, und danach dann erst der Sensor frei wird, das bedeutet keine Bewegung/Verzittern durch deine Hand. Ebenso gut ist Fernauslöser.
Bei Stativaufnahmen ist noch daran zu denken, den IS abzuschalten.


Gruß Manfred

Die Natur sichert mein Leben
ich versuche die Natur zu sichern, soweit es geht
.


zuletzt bearbeitet 18.03.2012 10:19 | nach oben springen

#6

RE: Igels Clivie

in Foto-Technisches 18.03.2012 11:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Manfred,
danke für deine Mühe es so ausführlich zu beschreiben.
Ich hatte Mehrfeldmessung eingestellt.
Nun noch einwenig Österliches und dann nerve ich nicht mehr.(mit kl.Obj.aufgenommen)
LG und schönen Sonntag

Angefügte Bilder:
Österl..jpg


nach oben springen



                             Kurzinfo                                 

Ich lade in das angeschlossene Insektenprojekt ein
   nur angemeldete Fotograf können den Bestimmungstafeln ihre Bilder anbieten
 Eine Registrierung wird erst nach vorheriger Kontaktaufnahme bearbeitet
per Gästebuch, oder Mail  " Foruminsekten@aol.com  " 
             

Hier entlang zum Insektenbestimmungsprojekt


Statistiken 
 
zur Fotocommunity  Zum Gästebuch nach oben

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: harryjack
Forum Statistiken
Das Forum hat 363 Themen und 2516 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen